Verschiedenes/Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um die American Express® Firmenkartenprogramme, zum Beispiel zu regulatorischen Themen oder zu Produkten und Tools wie neue Funktionen in @ Work.

***Neue gesetzliche Anforderungen im Antragsprozess***
(Stand: Oktober 2017)

Hier finden Sie Wichtige Information in Bezug auf die neuen gesetzlichen Anforderungen im Zusammenhang mit dem neuen Geldwäschegesetz (GwG)

Was bedeutet das neue Geldwäschegesetz?

Der deutsche Gesetzgeber hat zur Bekämpfung von Terrorismusfinanzierung und Geldwäsche eine neue Fassung des GwG verabschiedet.

Um den neuen gesetzlichen Anforderungen nachzukommen, wurden die Anträge aktualisiert. Eine gesetzliche Anforderung sieht vor, dass wir in Zukunft im Zuge des Antragsprozesses bei Kartenantragstellern sowie bei Unternehmen zusätzliche Informationen einholen müssen.

Aus diesem Grund sind seit dem 29.09.2017 neue Antragsformulare erforderlich. Dies betrifft alle American Express Global Corporate Payments Produkte in Deutschland. Die entsprechenden Anträge (Kartenanträge für Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen sowie Programmanträge für das Unternehmen, wenn Sie ein neues Produkt beantragen möchten) wurden dahingehend aktualisiert.

Was ändert sich?

Im Antragsprozess werden ab sofort – zusätzlich zu den bisherigen Informationen – folgende Unterlagen erforderlich sein:

Neue Karteninhaber:

  • Identifikationsdokumente des Kartenantragstellers (beim Bankident-Verfahren, Postident-Verfahren oder bei der unternehmensinternen Identifizierung) müssen mit Wirkung der neuen Anträge zusätzlich eine leserliche Kopie des Passes oder des Personalausweises beinhalten.
  • Diesen Hinweis finden Sie auch auf der ersten Seite der Anträge unter „Wichtige Hinweise zum Ausfüllen des Formulars“.
  • Aktualisierte Kartenanträge finden Sie hier www.antraege.amex-corporate-card.de

Programmanträge für Unternehmen bei Implementierung neuer Produkte:

  • Gesetzliche Vertreter sowie Wirtschaftlich Berechtigte müssen mit Wirkung der neuen Programmanträge folgende Informationen bereitstellen: Name, Geburtsdatum, private Anschrift, Nationalität (bis zu 4 Personen, die diese Funktionen innehaben)
  • Zeichnungsberechtigte/Unterzeichnende Personen müssen sich mittels Post oder Bank nach den Vorgaben des GwG identifizieren lassen.
  • Falls der Zeichnungsberechtigte nicht im Handelsregister vermerkt ist, muss eine Kopie der Handlungsvollmacht beigefügt werden.
  • Hinweise zu den erforderlichen Informationen und Dokumenten sind an den entsprechenden Stellen des Programmantrags vermerkt.
  • Aktualisierte Programmanträge werden Ihnen bei der Implementierung eines neuen Produktes von Ihrem Ansprechpartner zur Verfügung gestellt.